Rollen aus LiNNOTAM

Geringe Spielzeiten bei Regalbediengeräten

Zu lange Spielzeiten, zu geringe Transportgewichte, Stick-Slip-Effekte, Gefahr der Grübchenbildung an der Stahlschiene – das sind nur einige der Probleme bei der Auslegung von Rollen und Gleitelementen an Regalbediengeräten.

Diese Herausforderungen kennen wir aus vielen Kundengesprächen. Immer konnten wir nach genauer Analyse eine gemeinsame Lösung erarbeiten. Sei es durch Einsatz unserer LiNNOTAMDRiVE -Laufrollen im Fahrwerk, bei denen sich z.T. doppelte Tragfähigkeiten zu bisher eingesetzten Kunststoffen ergaben. Oder mit LiNNOTAM-Rollen im Bereich der Mastfahrwerke, Hubwagen und Teleskoptische, wo minimaler Verschleiß und eine Reduzierung der Geräusche beim Verfahren der Lasten erreicht wurden. Und auch in Bezug auf die statische und dynamische Tragfähigkeit von Laufrollen bei der Förderung und dem Transport von Klein- und Großladungsträgern hatten wir die geforderte Lösung in unserem LiNNOTAM-Programm.

Mit unserer Auswahl an speziell für den Einsatzzweck‚ Lager- und Fördertechnik konzipierten LiNNOTAM-Rezepturen sind wir in der Lage, die bestmöglichen Eigenschaften für Ihr Anforderungsprofil zu erreichen. Bei der Auslegung beraten Sie unsere Ingenieure aus der Anwendungstechnik, die Herstellung der Teile übernimmt unsere mechanische Fertigung.

Und noch ein Plus: Sie haben nur einen Ansprechpartner für die Entwicklung des Werkstoffes, die Auslegung der Konstruktion und die komplette Fertigung der Teile. So sparen Sie zeitaufwändige und zum Teil kostenintensive Recherchen und Tests für die Suche nach geeigneten Bearbeitern und Lieferanten.

Testen Sie unser Wissen!!

 Hallo, Gast | Login