Hallo, Gast | Login       € 0,00 (0 Positionen)

Flammgeschützte Guss-Polyamide für den Schienenverkehr

Licharz auf der InnoTrans 2016 in Berlin, 20.-23. September, Halle 8.1 / Stand 227

Auf der InnoTrans 2016 in Berlin stellten wir Ihnen die neuen technischen Kunststoffe für den Schienenverkehr vor. Unser Fokus: Die flammgeschütztenGuss-Polyamide für Neu- und Bestandsfahrzeuge. Spezielle Additive gewährleisten, dass die Materialien nach den Anforderungen R9 und R10 den HL3 (Hazard Level 3) erfüllen. Ihr Vorteil: LiNNOTAMHiPERFORMANCE 600 FR und LiNNOTAMHiPERFORMANCE 1200 FR entsprechen sowohl den nationalen Brandschutznormen für den Schienenverkehr DIN 5510-2 und NFF16-101 als auch der neuen europäischen Norm EN 45545-2.

Flammgeschützte Guss-Polyamide für den Schienenverkehr

"Mit LiNNOTAMHiPERFORMANCE FR haben wir als einer der ersten Guss-Polyamid-Hersteller einen flammgeschützten technischen Kunststoff für Schienenfahrzeuge entwickelt", erläutert Anwendungstechniker Sascha Weber. "Unsere nach der Norm geprüften Brandschutz-Materialien bieten eine gute Kunststofflösung für Ihre Anwendungen im Schienenverkehr." LiNNOTAMHiPERFORMANCE 600 FR und LiNNOTAMHiPERFORMANCE 1200 FR eignen sich für:

  • Brücken- und Gleitplatten
  • Gleitschienen
  • Rollen für Türsysteme
  • Puffer
  • Zugeinrichtungen
  • Weichentechnik
  • Dichtleisten und Dichtplatten
  • etc.

Gesundheitlich unbedenklich

Profitieren Sie von den bewährten Licharz-Eigenschaften: Wie alle Guss-Polyamide der Marke LiNNOTAMHiPERFORMANCE sind unsere neuen Kunststoffe leicht, robust, zähhart und verschleißfest. Zudem sind sie für Sie eine wirtschaftlich interessante Alternative zu Materialien auf Laurinlactam-Basis, wie zum Beispiel PA12G. Ein weiterer Pluspunkt: LiNNOTAMHiPERFORMANCE FR ist frei von halogenierten und anorganischen Flammschutzmitteln. Denn wir verzichten auf marktübliche Substanzen, die gesundheitlich und ökologisch bedenklich sind.

In Ihren Neu- und Bestandsfahrzeugen einsetzbar

Bedenken Sie: LiNNOTAMHiPERFORMANCE FR können Sie ab sofort in allen Neu- und Bestandsfahrzeugen für den Schienenverkehr einsetzen. Es entspricht nicht nur den bestehenden nationalen Normen DIN 5510-2 und NFF16-101, sondern auch schon der neuen europäischen Brandschutznorm EN 45545-2. Die neue europäische Norm ist die Harmonisierung der nationalen Normen und wird vorerst nur für Neufahrzeuge gefordert und eingesetzt. Für die Instandhaltung und Reparatur Ihrer Bestandsfahrzeuge sind die bisher gültigen nationalen Normen nach wie vor anwendbar. Gut zu wissen: Seit Mitte 2016 ist die DIN EN 45545-2 eine gültige, zur Anwendung freigegebene Norm, die es zu erfüllen gilt.

 Hallo, Gast | Login       € 0,00 (0 Positionen)