Hallo, Gast | Login       € 0,00 (0 Positionen)

Materialprüfungen und Rückverfolgbarkeit: Das Licharz-Quality-Management-System

Licharz Qualitäts Management System

Laufende Qualitätskontrollen

Um eine kontinuierliche Qualität unserer LiNNOTAM - Kunststoffe zu gewährleisten, führen wir regelmäßig Qualitätskontrollen durch. Dies fängt bereits bei der Kontrolle der chemischen Rezeptur des Kunststoffs an und geht bis zu Materialprüfungen hinsichtlich der Belastbarkeit unserer Konstruktionsteile aus Guss-Polyamid. Dazu werden in verschiedenen Prüfverfahren Werte, wie beispielweise Bruchdehnung, Zugfestigkeit und Biegefestigkeit, ermittelt.

Zudem prüfen wir unsere Konstruktionsteile, etwa Seilrollen, noch während der Fertigung direkt an der CNC-Maschine auf Maßhaltigkeit und dokumentieren diese Werte. Bei der späteren Warenausgangsprüfung werden in einem separaten Messraum darüber hinaus mittels 3D-Koordinatenmessverfahren die Werkstückgeometrien durch einen taktilen Messtaster detailliert erfasst.

Rückverfolgbarkeit bis zum 1. Prozessschritt

Viele unserer Kunden, zu denen etwa große Kranhersteller gehören, und ebenso deren Endnutzer fordern eine lückenlose Rückverfolgbarkeit der gelieferten bzw. eingesetzten Bauteile. Bei Seilrollen, die Licharz unter anderem auch im Schleuderguss herstellt, gewährleisten wir Ihnen über eine eindeutige Chargennummer ein einfaches Tracking bis zum Gießansatz.

Nachweisbare Qualität: Genormte Prüfbescheinigungen

Selbstverständlich erhalten Sie mit jeder Licharz-Lieferung einen offiziellen Qualitätsnachweis. Grundlage für diese Prüfbescheinigungen ist die europäische Norm EN 10204:2005. Sie gilt sowohl für Prüfbescheinigungen metallischer Erzeugnisse als auch für nichtmetallische Produkte. Je nach Ihrer Anforderung können wir verschiedene Prüfbescheinigungen der Bestellung beifügen:

Werksbescheinigung "2.1"

Dieses Dokument bescheinigt Ihnen, dass unsere Produkte allgemein geforderten Standards erfüllen, die aus verschiedenen Prüfnormen hervorgehen, und damit Ihrer Bestellung entsprechen. Hierzu gehören beispielsweise Charpy-Schlageigenschaften (EN ISO 179:20001), Bestimmung der Zugeigenschaften (EN ISO 527-1:1996) sowie die Bestimmung der Härte durch Kugeleindruckversuche bei Kunststoffen. Die Prüfungen sind Teil einer regelmäßigen Qualitätssicherung bei Licharz.

Werkszeugnis "2.2"

Im Werkszeugnis erhaltenSie zusätzlich detaillierte Prüfwerte aus unserer laufenden Qualitätskontrolle, diese ist jedoch nicht Chargen-spezifisch. Geprüft werden von uns u.a. Bruchdehnung, Zugfestigkeit und Biegefestigkeit, die Shore-Härte sowie die Kugeldruckhärte.

Abnahmeprüfzeugnis "3.1"

Diese Bescheinigung nennt Ihnen die spezifischen Prüfergebnisse Ihres bestellten Produkts. Sie werden durch einen von unserer Fertigungsabteilung unabhängigen Qualitätsbeauftragten erfasst und bestätigt. Über die angegebene Chargennummer ist zudem eine eindeutige Rückverfolgbarkeit des Produkts gewährleistet.

Noch Fragen zu den Bescheinigungen?

Sie möchten Genaueres zu unseren Prüfbescheinigungen erfahren? Oder gibt es bestimmte Anforderungen und Nachweise innerhalb Ihrer Fertigungskette, die Sie erbringen müssen?

Gerne berät Sie unser Experte:
Stefan Klein
Compliance Beauftragter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Hallo, Gast | Login       € 0,00 (0 Positionen)